Katholische Priester segnen gleichgeschlechtliche Paare

In mehr als 100 katholischen Gemeinden bundesweit haben am Montag (10.05.2021) Geistliche gleichgeschlechtliche Paare gesegnet. Damit haben die Gemeinden gegen eine Entscheidung des Vatikans verstoßen.

Die Segensfeiern unter dem Hashtag #liebegewinnt fanden sowohl online als auch vor Ort statt. Gesegnet wurden alle Paare – unabhängig von der sexuellen Orientierung oder auch einer vorherigen Scheidung.

Kritik kam unter anderem von der Deutschen Bischofskonferenz. Bischof Bätzing, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, erklärte, Segnungsgottesdienste seien “nicht als Instrument für kirchenpolitische Manifestationen und Protestaktionen geeignet”.

Mitte März hatte Papst Franziskus im Vatikan die Segnung homosexueller Paare untersagt. Seitdem hatten viele Geistliche und Gemeinden diese Entscheidung öffentlich kritisiert. Mit der Aktion #liebegewinnt setzen sie sich demonstrativ darüber hinweg.

Ein Beitrag von
Mehr von Sophia Klimpel
Vor Corona-Gipfel: Kanzlerin will Lockdown bis Mitte März
Die Bundesregierung plant eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14.03. Das sieht...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.