Prinzessinnen-Protest in Myanmar: Demonstrierende verkleiden sich

Bei den Massenprotesten in Myanmar gehen einige Demonstrierende in Kostümen auf die Straße. Als Prinzessinnen und Bodybuilder verkleidet wollen sie ein Zeichen setzen.

Bei den Protesten in Myanmar haben sich am Mittwoch (10.02.) mehr als 100 Frauen als Disney-Prinzessinnen verkleidet. Damit wollen sie zeigen, “dass junge Frauen auch an den Protesten teilnehmen”. Das berichtet eine Demonstrantin dem Nachrichtenmagazin “Frontier Myanmar”.

Andere Demonstranten treten oberkörperfrei als Bodybuilder auf. Mitarbeitende des Gesundheitswesens protestieren in grünen OP-Kitteln. Zudem beteiligen sich auch Polizist*innen. Auf ihren Schildern steht laut Twitter-Berichten: “Wir sind auf der Seite des Volkes”.

Auslöser für die Proteste in Myanmar ist ein Putsch vom 01.02. Das Militär hat die demokratisch gewählte Regierungschefin Aung San Suu Kyi und weitere Mitglieder der Regierung festgenommen. Die Armee begründet das mit angeblichem Wahlbetrug. In den Augen der Demonstrierenden hat Suu Kyis Partei “Nationale Liga für Demokratie” jedoch die Parlamentswahlen im vergangenen November eindeutig gewonnen. Im ganzen Land wurde ein einjähriger Notstand verhängt.

Mehr von Sophia Klimpel
Obdachlos bei extremer Kälte: Dortmund schafft neue Schlafplätze
In Dortmund dürfen Obdachlose ab sofort in leeren Flüchtlingsunterkünften übernachten. Damit reagiert...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.