3G in Bussen, Bahnen und Betrieben: Diese strengeren Corona-Regeln gelten jetzt

Bundesweit treten strengere Corona-Regeln in Kraft. In Bussen, Bahnen und am Arbeitsplatz gilt 3G. Und auch NRW verschärft die Maßnahmen – vor allem für Ungeimpfte. 

Ab Mittwoch (24.11.) dürfen bundesweit nur Menschen, die geimpft, genesen oder getestet sind, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder zur Arbeit gehen. Zudem gelten in Nordrhein-Westfalen im Freizeitbereich weitere Zugangsbeschränkungen für Ungeimpfte. In Museen, der Innengastronomie und in Krankenhäusern gilt die 3G-Regel. An Orten mit besonders hohem Infektionsrisiko, etwa in Clubs oder bei Karnevalsfeiern, gilt sogar 2G plus. Das bedeutet, dass selbst Geimpfte und Genesene einen negativen Test vorzeigen müssen.

Bundesweit erreicht die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut (RKI) mit 404,5 ein neues Rekordhoch. Am schwersten betroffen sind Sachsen, Thüringen und Bayern. Dort geraten auch die Krankenhäuser an ihre Grenzen. Bis zum Wochenende sollen bundesweite Patient*innen verlegt werden, um Intensivstationen zu entlasten. In NRW liegt die 7-Tage-Inzidenz knapp unter 250, in Dortmund bei 264,4.

Ein Beitrag von
Mehr von Tim Berninghaus
DART-Mission gestartet: Sonde soll Asteroid vom Kurs bringen
Eine Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist auf dem Weg, um erstmals absichtlich...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.