Lauterbach: Booster-Impfung notwendig gegen Omikron

Für einen ausreichenden Schutz gegen die Omikron-Variante seien drei Impfungen nötig. Dies sagte der neue Bundesgesundheitsminister Lauterbach (SPD) im ZDF heute-journal.

Zwei Impfungen würden die Krankheit höchstens abmildern. Der Gesundheitsminister betonte, dass man jetzt die Verbreitung der neuen Mutante verhindern müsse. Dafür seien die Booster-Impfungen die erste Säule im Gesundheitsschutz, „die wir in der Hand haben“.

„Wenn wir tatsächlich die Omikron-Welle hier in Deutschland hätten, dann wäre 2G dann erreicht, wenn man quasi die dritte Impfung hat“, sagte Lauterbach. Im Rahmen des ZDF-Interviews sprach er sich erneut für eine allgemeine Impfpflicht aus.

Ein Beitrag von
Mehr von Richard Luttke
Erdüberlastungstag 2022 wieder so früh wie vor der Pandemie
Bereits heute (04.05.2022) hat Deutschland alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die es für...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.