Dortmund: 6,9 Millionen Euro für neues Technologie- und Gründerzentrum

Das NRW-Wirtschaftsministerium fördert den Bau eines neuen Technologie- und Gründungszentrums in Dortmund. Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) überreicht den Geschäftsführer*innen am Montag einen Zuwendungsbescheid über 6,9 Millionen Euro.

Das neue Zentrum soll innerhalb des Wissenschafts- und Technologiecampus Dortmund entstehen. Das bereits bestehende Technologiezentrum soll so erweitert werden. Es zählt schon heute zu den besten Hightech-Standorten in Europa.

Das neue Zentrum soll  Erkenntnisse im Bereich IT und Logistik vorantreiben. Laut Pinkwart entwickele sich Dortmund immer mehr zu einer „Top-Adresse“ für „gelebten Technologietransfer“. Es zeige, was möglich sei, wenn innovative Ideen aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenkommen. Ab 2024 soll mit der Vermietung der Flächen gestartet werden.

Ein Beitrag von
Mehr von Hannah Müllner
Besser spät als nie: Die Akademisierung des Hebammenberufes
Hebamme werden? Bislang ging das auch mit einer dreijährigen Ausbildung. Durch eine...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.