Erneut Tote bei Luftangriff auf Odessa

Bei einem Luftangriff auf die südukrainische Hafenstadt Odessa sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mindestens 18 Menschen gestorben, darunter auch Kinder. 39 Menschen wurden wurden verletzt.

Dies teilte der Militärgouverneur des Gebiets Odessa heute mit. Insgesamt seien drei russische Raketen eingeschlagen, so die ukrainische Militärverwaltung. Dabei wurden ein Mehrfamilienhaus und ein Erholungszentrum getroffen. Die Raketen seien von russischen Bombern über dem schwarzem Meer abgefeuert worden. Nur wenige Stunden zuvor hatten ukrainische Truppen die ebenfalls im Schwarzmeer gelegene Schlangeninsel zurückerobert. Sie stellt einen wichtigen militärstrategischen Punkt dar und war bereits am ersten Kriegstag von russischer Seite eingenommen worden.

Russische Angriffe lassen nicht nach

Erst am Montag war eine russische Rakete in ein Einkaufszentrum im zentralukrainischen Krementschuk eingeschlagen. Auch dort waren 18 Menschen gestorben. Im Osten des Landes bereiten russische Truppen eine Offensive auf die Städte Slowjansk und Lysytschansk vor, so der Generalstaab der ukrainischen Armee.

 

 

 

 

Ein Beitrag von
Mehr von Lisa Böttcher
Nach Vulkanausbruch bei Tonga: Menschen warten auf Rettungsschiffe
Nach dem Ausbruch eines Unterwasservulkans nahe des südpazifischen Inselstaates Tonga warten nun...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.