Gefangen im Gender-Kostüm

Jane gilt an der TU Dortmund als Mann, obwohl sie sich damit nicht identifiziert. Jane ist transgender. Das stellt sie im Studium vor einige Hürden.

Kommentar: Lasst mich doch einfach eine Lisa sein!

Lisa. Ein Vorname. Ein Vorurteil. Lisa. Die junge Frau, die nach dem Abitur ein Jahr in Australien oder Neuseeland war. Dadurch ist sie irgendwie zur Lachnummer geworden. Unsere Autorin Rika ist selbst so eine Lisa (auch wenn sie anders heißt) und räumt mit den Klischees auf.

Rechtsextreme Gruppe “Combat 18” nun verboten

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die rechtsextreme Gruppe “Combat 18” verboten. Die Polizei durchsuchte am Morgen mehrere Objekte, darunter auch eins in Castrop-Rauxel.

Perfektion interessiert mich nicht die (Kaffee-)Bohne

Das Kaffee-Trinken ist für mich ein Gefühl. Leidenschaft… Mathe kann das für mich nicht beschreiben. Wissenschaftler meinen jetzt aber die Formel für den perfekten Espresso gefunden zu haben. Das ist meiner Meinung nach Murks. Ein Kommentar.

Literatur: Alles schon mal da gewesen!

Literatur-Klassiker. Bei dem Begriff denken viele an die Schulzeit und daran, wie blöd es war die zu lesen. Sie sind langweilig, zu kompliziert und veraltet. Oder vielleicht doch nicht? Eine Homage an die Werke, die nach dem Abitur verbrannt wurden oder mittlerweile unter einer Drei-Zentimeter-Staub-Schicht versteckt sind.

Ey, du st…st…stott…tt…erst!

Der Welttag des Stotterns soll über die Sprechstörung aufklären und Aufmersamkeit für betroffene Menschen zu schaffen. Doch wie ist es wirklich mit der Störung zu leben? Wie beeinflusst das Stottern den Alltag? Benedikt (Foto) ist Student an der TU Dortmund und stottert, seitdem er klein ist. Er kommt eigentlich gut damit klar, aber es hat ihn auch schon vor einige Probleme gestellt.

Münchner Uniklinik bekommt 3D-Ganzkörperscanner

Ärzte der Uniklinik in München können künftig mit dem ersten 3D-Ganzkörperscanner Deutschlands arbeiten. Mit dem Gerät können detaillierte Bilder von Gesicht, Brust, Bauch und auch dem ganzen Körper gemacht werden. Die 92 hoch hoch auflösenden Kameras sollen unter anderem in der plastischen Chirurgie und in der Bekämpfung von Hautkrebs eingesetzt werden.

Tödlicher Unfall auf dem Rückweg einer Hochzeit

Ein Jugendlicher ist Sonntagnacht auf dem Rückweg von einer Hochzeitsfeier in Bielefeld bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sechs weitere Mitglieder seiner Familie wurden bei dem Unfall verletzt.