Die RUB stellt komplett auf Ökostrom um

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) stellt für die Jahre 2017 und 2018 ganz auf Ökostrom um. Damit wird der ganze Stromverbrauch des Campus abgedeckt.

2017 lag der Aufpreis für Ökostrom bei 30.000 Euro. Bei 12 Millionen Euro an jährlichen Ausgaben für Strom fällt das kaum ins Gewicht, so Kerstin Glawe aus dem Dezernat Bau und Liegenschaften, der RUB.

Die TU Dortmund versucht Strom zu sparen. Mit einer Energie-Spar-Challenge forderten sich der Studentenservice, das ITMC und die Maschinenbauer heraus, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen. Zur Kontrolle wurden in den Gebäuden Stromverbrauchszähler angebracht. Der Arbeitskreis Nachhaltigkeit rief das ganze Projekt ins Leben. Der jeweilige Wochensieger bekommt einen Preis in Form von drei Glühbirnen. Die aktuellen Platzierungen und die Live-Daten des Stromverbrauchs kann man online mit verfolgen.

 

Mehr von Christian Burg

Humorvolle Wissenschaft von Dr. Eckart von Hirschhausen

Wissenschaft mit Humor und Witz? Dr. Eckart von Hirschhausen hielt einen Vortrag...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.