Öffentliche Vorlesung zu Orient-Klischees

Wenn ihr heute Abend (7. November) noch nichts vorhabt, guckt doch mal in der Reinoldikirche in Dortmund vorbei: Dort lädt die TU Dortmund zu einer öffentlichen Vorlesung mit Musikbegleitung zu dem Thema Orient-Klischees. 

Im dritten Teil der Vorlesungsreihe „Bild und Klang“ zeigen vier Dozenten der TU Dortmund und der Ruhr-Uni Bochum, wie Klischees und Mystifizierung das Bild vom Orients oft stärker beeinflusst haben als empirische Befunde und die Realität. Die Schwerpunktthemen sind die „Moschee“ im Garten des Schwetzinger Schlosses und der Orient-Zyklus von Karl May.

Musikwissenschaftler Dr. Alexander Gurdon, Kunsthistoriker Christopher Kreutchen und Dr. Barbara Welzel sowie Historiker Stefan Mühlhofer liefern Beiträge. Die Vorlesung beginnt um 19.30 Uhr und endet um 21 Uhr.

Vom dem 24. Oktober bis zum 30. Januar wird die Stadtkirche St. Reinoldi an Dienstagabenden zum Hörsaal für die Vortragsreihe über die Beziehung von Orient und Okzident. Weitere Informationen zu kommenden Terminen findet ihr hier.

Mehr von Lisa Oppermann

TU-Rektorin Ursula Gather mit City-Ring ausgezeichnet

Die Rektorin der Technischen Universität Dortmund Prof. Ursula Gather erhält den City...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.