Erstes Konzert in der umstrittenen Phönixhalle kann noch abgesagt werden

Am Donnerstag (16.11.2017) soll in der Phönixhalle Timi Hendrix von SDP auftreten. Heute gibt es die letzte Begehung durch das Bauordnungsamt. Diese entscheidet darüber, ob die Halle wirklich als Konzerthalle genutzt werden darf. 

Die Besichtigung des Bauordnungsamtes entscheidet heute, ob die erste Veranstaltung in der Phönixhalle in Dortmund-Hörde starten kann. Es wird überprüft, ob die Halle für mehrere tausend Konzertbesucher geeignet ist.

Geplant ist ein Konzert von Timi Hendrix von SDP, das bereits vollständig ausverkauft ist. Die Phönixhalle ist eine ehemalige Industriehalle auf dem Phönix-West Gelände. Mehrere Monate wurde sie so umgebaut, dass dort nun Konzerte und Veranstaltungen stattfinden können.

Aufgrund eines Rechtsstreits liegt noch keine offizielle Genehmigung für die Nutzung der Halle vor. Zuvor klagten Anwohner, weil sie eine Lärmbelästigung durch Konzerte und an- und abreisende Gäste fürchten. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat den Anwohnern recht gegeben. Die Stadt Dortmund hat wiederum erfolgreich Einspruch beim Oberverwaltungsgericht in Münster eingelegt. Eine endgültige Entscheidung wurde noch nicht getroffen.

Die Lautstärke beim SDP-Konzert könnte die Entscheidung beeinflussen

Das erste Konzert wird zum Testlauf. Laut Ulrich Lau, Sprecher des Oberverwaltungsgerichts Münster, soll bei dem Kläger während des Konzertes die Lautstärke gemessen werden. So heißt es in den Ruhr Nachrichten. Die Ergebnisse der Messung sollen dann in die Entscheidung eingehen.

Für die Stadt Dortmund ist die neue Veranstaltungshalle perspektivisch wichtig, um neue Besucher nach Dortmund zu ziehen und die Stadt attraktiver zu machen.

Bis Ende des Jahres sind weitere Konzerte von Mando Dia, Razz, Fritz Kalkbrenner und Marteria geplant.

Ein Beitrag von
Mehr von Melina Helf
Ehe für alle – Australien stimmt dafür
61 Prozent stimmen in Australien für die gleichgeschlechtliche Ehe. Bindend ist das...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.