Gefährliche Sicherheitslücke bei WhatsApp

Eine Schwachstelle im Messaging-Dienst WhatsApp ermöglicht es Hackern, über die Videoanruf-Funktion einen fremden Code einzuschleusen. So übernehmen sie die Kontrolle über WhatsApp auf dem Smartphone. Weltweit sind bis zu 1,3 Milliarden Nutzer betroffen.

In einer älteren App-Version hatte ein Team von Google-Datenanalysten den Bug entdeckt und öffentlich gemacht. WhatsApp hat inzwischen reagiert und Sicherheitsupdates veröffentlicht. Ein Update auf die neueste WhatsApp-Version soll Schutz vor der Sicherheitslücke bieten. Auf iOS-Geräten ist 2.18.93 die aktuellste Softwareversion, bei Android 2.18.302 (die Versionsnummer kann hier nach Endgerät variieren).

Wer prüfen möchte, ob auf dem eigenen Smartphone schon die neueste WhatsApp-Version installiert ist, kann dies in WhatsApp selbst tun. In den App-Einstellungen wird unter dem Menüpunkt „Hilfe“ die aktuell geladene Softwareversion angezeigt.

Mehr von Bela Mündelein

Amazon-Mitarbeiter streiken am Prime Day

An sieben deutschen Standorten haben Amazon-Beschäftigte in der Nacht zum Montag die...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.