24-jähriger Dortmunder erbettelt Festnahme

Am vergangenen Mittwoch nahm die Dortmunder Polizei einen 24-Jährigen im Keuningpark in Gewahrsam. Der Dortmunder hatte zuvor um seine Mitnahme gebeten.

Ein protestierte dabei gegen die Festnahme seines Freundes bei einer Schwerpunktkontrolle in der Innenstadt. Die Polizei hatte den jungen Mann der Drogenszene zuordnen können und einen Platzverweis gegen ihn ausgesprochen, dem der 19-Jährige nicht nachkam. Sein 24-jähriger Begleiter erklärte daraufhin, er würde seinem Freund überall hin folgen. Die Beamten erfüllten seinen Wunsch und brachten die Freunde in Arrest. Dort kamen sie allerdings in Einzelzellen unter.

Bei den Schwerpunktkontrollen am Mittwochnachmittag ging die Dortmunder Polizei gegen Clankriminalität vor. Dabei überprüften die Beamten 138 Personen und sprachen 28 Platzverweise aus. Im Bereich der Münsterstraße stieß die Polizei zudem auf eine verdächtige Männergruppe, in deren Umfeld Verschlusstütchen mit Betäubungsmitteln gefunden wurden. Sie erhielten einen Platzverweis. Ein 20-Jähriger wurde zudem in Polizeigewahrsam genommen, da er zur Abschiebung ausgeschrieben war.

Mehr von maartenoversteegen

Mehr Geld für Verteidigung: GroKo stellt Haushalt für 2019 vor

Im kommenden Jahr soll es Mehrausgaben von 13 Milliarden Euro für Verteidigung,...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.