Neues WLAN auf dem Essener Weihnachtsmarkt – So surft ihr kostenlos

Besucher der Stadt Essen können ab sofort an einigen Orten kostenloses WLAN nutzen. Allerdings kann es dabei noch zu Problemen kommen, wenn sich zu viele Personen gleichzeitig anmelden.

Der Startschuss für das kostenlose WLAN in Essen wurde immer wieder verschoben. Pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit ist dieser nun gefallen und an drei Ecken ist das WLAN nun verfügbar. Am Kennedyplatz, am Burgplatz und an der Touristikzentrale können sich die Menschen nun in das Netz des Betreibers der städtischen „Essen Marketing Gesellschaft“ (EMG) einloggen. Somit können sich die Besucher des Essener Weihnachtsmarktes über die Nutzung des kostenlosen WLANs freuen. Allerdings wird nicht jeder diese Freude genießen können.

Zahl der Nutzer eingeschränkt

Die Anzahl der Nutzer, die sich gleichzeitig in das WLAN einloggen können, ist beschränkt. Das berichtet Ruhr24. So sollen sich bis zu 2500 Menschen gleichzeitig in das Internet einloggen können. Diese Nutzeranzahl wird von der EMG bei Großveranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt zur Verfügung gestellt. Sonst läge die Anzahl der Personen, die sich ins WLAN einloggen können, bei 50 bis 60 sagte Richard Röhrhoff, Geschäftsführer der EMG, der WAZ.

Weitere WLAN Sports im Gespräch

Ob sich das kostenlose WLAN in der Ruhrmetropole durchsetzen und ausgebaut wird bleibt abzuwarten. Pläne über weitere Orte sind bereits im Gespräch. Dazu gehören der Weberplatz, der Hirschplatz und der Kopstadtplatz. Wie die Pläne weiter verfolgt und realisiert werden hängt stark davon ab wie die Menschen in Essen das Angebot annehmen. Dies wolle die EMG zunächst beobachten.

Mehr von Kevin Bindig

Trecker-Demo in Dortmund: Hier warnt die Polizei vor vollen Straßen

In ganz Deutschland läuft heute die Trecker-Demo. Da die Landwirte auch durch...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.