13 Milliarden Euro mehr für den Haushalt 2019

Der Bundestag hat mit der abschließenden Beratung des Haushaltplans 2019 begonnen. Den hatte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zuvor aufgestellt. Vor allem für Verteidigung, Entwicklungshilfe und Soziales möchte die große Koalition im nächsten Jahr mehr Geld ausgeben. Aber auch Familien sollen mit einem Entlastungspaket von 9,8 Milliarden Euro gestärkt werden: zehn Euro mehr Kindergeld ab Juli, dazu steigt der Kinderfreibetrag ebenso wie der Grundfreibetrag.

Insgesamt kommt der Haushalt 2019 auf Ausgaben in Höhe von 356,4 Milliarden Euro. Das sind knapp 13 Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Dennoch bleibt die schwarze Null bestehen und es wird zum sechsten Mal in Folge auf neue Schulden verzichtet.

Der Etat für Arbeit und Soziales bleibt mit 145,3 Milliarden Euro auch im nächsten Jahr der größte Posten.

Ein Beitrag von
Mehr von Patrick Gillitzer
Vorerst keine Pkw-Maut in Deutschland
Die deutsche Pkw-Maut ist nicht mit europäischem Recht vereinbar. Die Maut sei...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.