Lungenärzte streiten um Dieselabgase

Mehr als 100 Lungenfachärzte haben ein Positionspapier unterzeichnet, indem sie die Gefahr von Stickstoffdioxid anzweifeln. Sie fordern eine Überprüfung der Grenzwerte.

Dass Dieselabgase schädlich für die Umwelt sind, ist bereits bekannt. Aber wie schädlich sind sie für die Menschen? Eine Studie soll für Aufklärung sorgen.

Für die laufende Diskussion über Fahrverbote hat die Schädlichkeit von Dieselabgasen eine große Bedeutung. Anfang Dezember hatte die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie ausführlich auf Gesundheitsrisiken durch Stickstoffdioxid aufmerksam gemacht und sich auf die Studienergebnisse des Helmholtz-Instituts für Umweltmedizin bezogen. Der ehemalige Präsident der DGP, Dieter Köhler bezweifelt Studien solcher Art und fordert eine Überprüfung. Störfaktoren wie Bewegungsmangel oder Raucher wurden laut Köhler nicht ausreichend berücksichtigt. Seiner Meinung nach könnte man die vorherigen Studienergebnisse so sogar widerlegen.

Mehr als 100 Lungenfachärzte haben sich Köhlers Meinung angeschlossen und das Positionspapier unterschrieben. Köhler hält den Großteil der Studien zu Gesundheitsgefahren durch Dieselabgase für methodisch fragwürdig.

Mehr von Morssal Aber

„Marketinginstrument“: Kirchen üben Kritik an Weihnachtsmarkt

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt ist seit Donnerstag geöffnet. Essen, Bottrop und Duisburg haben...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.