Tarifeinigung für Flughafen-Sicherheitspersonal

Die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber des Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen haben sich auf einen Tarif geeinigt. Vom Ende des Tarifskonflikts profitieren nicht nur die Sicherheitsleute – auch die Fluggäste können aufatmen. Details zu der Einigung sollen am Vormittag bekanntgegeben werden.

Nach einem Monat Pause und mehreren Warnstreiks hatten sich Verdi und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) am Mittwoch zur fünften Verhandlungsrunde getroffen. Bei dieser Runde konnte nun eine Einigung erzielt werden. In den Tarifverhandlungen ging es um drei Berufsgruppen mit unterschiedlichen Aufgaben an den Flughäfen.

Vor allem der jüngste Warnstreik am 15. Januar am größten deutschen Flughafen in Frankfurt und sieben anderen Airports hatte den Luftverkehr schwer getroffen. Hunderte Flüge fielen aus, schätzungsweise 200.000 Passagiere konnten ihren Flug nicht antreten. Zuvor hatte es bereits am 10. Januar Warnstreiks in Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart gegeben sowie am 7. Januar in Berlin.

 

Mehr von Niclas Grote

Haushaltsstreit in den USA hat weitere Konsequenzen

US-Präsident Donald Trump hat seine Rede zur Lage der Union verschoben, da...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.