Mehr chronisch kranke Kinder in NRW

Mehr als jedes vierte Kind in Nordrhein-Westfalen ist laut einer Studie der DAK chronisch krank. Damit liegt das Land über dem Bundesdurchschnitt. Vor allem Neurodermitis, Asthma und Heuschnupfen nehmen häufig einen chronischen Verlauf.

Einen Grund für das vermehrte Auftreten in Nordrhein-Westfalen sieht die Studie in dem hohen Anteil an Stadtkindern. Diese leiden deutlich häufiger unter extremem Übergewicht, Karies oder Viruserkrankungen der Atemwege als Kinder vom Land.

Grundlage für die Studie bilden Versicherungsdaten von 110.000 Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2016.

Mehr von Annina Häfemeier

Super Bowl: Patriots holen erneut den Titel

Sonntagnacht fiel die Entscheidung im 53. Super Bowl. Neben strahlenden Siegern gab...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.