Regierungschef Netanyahu vor einem Sieg bei den Parlamentswahlen in Israel

Bei den Parlamentswahlen in Israel steht die national-konservative Likud Partei um vor einem knappen Wahlsieg. Damit wird eine neue Amtszeit des aktuellen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu wahrscheinlich.

Die Likud Partei und die Blau-Weiß Partei um Netanyahus Konkurrenten Benny Gantz liegen in etwa gleich auf. Allerdings erreicht die Likud zusammen mit anderen streng-religiösen und nationalistischen Parteien mit etwa 65 von 120 Sitzen im Parlament laut dpa wohl eine Mehrheit. Das Mitte-Links Lager um Gantz käme bei den aktuellen Auszählungen nur noch auf etwa 55 Sitze. Nach ersten Hochrechnungen am Dienstagabend hatten sich zunächst beide Kandidaten als Sieger der Wahl erklärt.

Der israelische Ministerpräsident Netanyahu kann wohl weiterhin mit der Unterstützung seiner bisherigen Koalitionspartner rechnen, obwohl er zuletzt wegen Korruptionsvorwürfen in der Kritik stand. Unter anderem soll er Medienunternehmer bestochen haben, damit sie positiv über ihn berichten. Nach der vollständigen Auszählung der Stimmen muss der israelische Präsident Reuven Rivlin entscheiden, welche Parteien Koalitionsverhandlungen aufnehmen dürfen. Dafür können ihm die einzelnen Fraktionen Empfehlungen geben. Eine neue Regierung wird dann für Anfang Juni erwartet.

Mehr von Pia Stenner

Eine Organempfängerin appelliert: „Setzt euch mit dem Thema auseinander“

Bärbel Röttger hat vor einem Jahr eine Spenderniere bekommen. Aber nicht alle...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.