US-Außenminister sagt seinen ersten Besuch in Deutschland ab

Nur wenige Stunden vor dem Treffen hat US-Außenminister Pompeo seinen Besuch in Berlin abgesagt. Grund seien „dringende Angelegenheiten“, wie ein Sprecher der amerikanischen Botschaft der Deutschen-Presse-Agentur mitteilte. Der Besuch solle aber bald nachgeholt werden.

Die US-Botschaft twitterte, Mike Pompeo „freue sich schon darauf, bald nach Berlin zu kommen“. Das Auswärtige Amt bestätigte die Absage, ohne weiter Stellung zu nehmen. An diesem Dienstagnachmittag (7.Mai) wollte der US-Außenminister der Hauptstadt seinen ersten Besuch seit Amtsantritt vor einem Jahr abstatten. Damit wäre Deutschland das 39. Land gewesen, das Pompeo bereist. Mit Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas wollte er unter anderem über die Lage in der Ukraine, Venezuela, Iran und Syrien sprechen. Die deutsch-amerikanischen Beziehungen sind seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump angespannt. Grund dafür sind vor allem die von der US-Regierung verhängten Strafzölle.

Mehr von Paulina Würminghausen

Scheuer will E-Scooter doch nicht auf Gehwegen fahren lassen

Doch keine E-Scooter auf Gehwegen: Verkehrsminister Scheuer will eine neue Regelung zu...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.