Fake-Plakate des BVB gegen Rechts aufgehängt

Unbekannte haben am Wochenende gefälschte BVB-Plakate gegen Rechts aufgehangen. In Plakatvitrinen in der Innenstadt wurden Spieler und Funktionäre des Bundesligisten mit gefälschten Aussagen wie “Lieber die Meisterschaft an Bayern verlieren als Dorstfeld an die Nazis” zitiert.

Der BVB hat sich in der Pressekonferenz nach dem Bundesligaspiel gegen Düsseldorf von den Plakaten distanziert. Der Verein setze sich zwar gegen Rassismus und Diskriminierung ein, habe aber nichts mit der Aktion zu tun. Auch Die Nazi-Austeigerorganisation “EXIT-Deutschland”, die ebenfalls als Unterstützer der Aktion angegeben ist, hat eine Beteiligung an der Kampagne dementiert.

Der Betreiber der Werbevitrinen hat die Plakate inzwischen entfernen lassen. Die Schaukästen seien unrechtmäßig bestückt worden. Dabei sei es zu keiner größeren Beschädigung gekommen. Inzwischen hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet und fahndet nach den Urhebern der Aktion.

Mehr von Niklas Hons
Alles nur PR? Warum Gillette nun auf Feminismus setzt
Gillette polarisiert mit einer Werbekampagne: Männlichkeit, die von Hierarchie und Erniedrigung lebt,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.