Wie glaubwürdig können Podcasts sein?

Jeder vierte Deutsche hört laut Statista Podcasts. Das Angebot dabei ist groß: Von journalistischen Podcasts wie “Stimmenfang” von Spiegel Online bis hin zu Podcasts, die von bekannten Personen gemacht werden – wie zum Beispiel von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt. Aber kann man diesem Format überhaupt vertrauen? Ist es glaubwürdig? 

Marc Krüger ist Audio-Redakteur bei T-Online.

Über das Thema haben wir mit Marc Krüger gesprochen. Für KURT nicht nur in schriftlicher Form, sondern als Audio-Interview. Der Audio-Redakteur arbeitet für T-Online.de und produziert dort den Podcast “Tagesanbruch” mit. Zudem ist er spricht öffentlich zu Themen wie Audio, Podcast, Radio, Medien und Online-Verifikation.

Laut Krüger kommt es vor allem darauf an, dass die Person authentisch ist. Außerdem unterscheiden sich die Formate auch vom Radio. Denn es gibt zum Beispiel keine Längenbegrenzung.

Der Podcast-Experte:

Was gehört alles zum Podcast-Machen?

Gerade weil man so frei ist beim Produzieren eines Podcasts, kommen wahrscheinlich immer mehr auf die Idee einen Podcast zu machen. Denn auch bei der Themenauswahl gibt es viel Spielraum. Nach einer Umfrage von T-Online und Statista interessieren sich 43 Prozent der Deutschen für die Themen Nachrichten und Politik in Podcasts. Danach hören 41 Prozent am liebsten Podcasts über Film und Fernsehen und 34 Prozent über Comedy. Gesundheitspodcasts zum Beispiel hören nur 18 Prozent. Sowohl Musik- als auch Gesellschafts- und Kulturformate sowie Podcasts über Bildungsthemen hören 24 Prozent. Neben der riesigen Themenauswahl ist das Podcast-Machen auch technisch einfach, so Krüger.

Der Podcast-Experte:

Dann wird es auf Spotify, iTunes, Deezer oder Soundcloud veröffentlicht. Auch die Zahlen zeigen – mittlerweile gibt es immer mehr Podcasts. Alleine bei iTunes gibt es 650.000 Angebote mit mehr als 20 Millionen Folgen aus 155 Ländern und das in mehr als 100 Sprachen.

Checkliste zum Prüfen eines glaubwürdigen Podcasts

Woran man merken kann, dass ein Podcast auch glaubwürdig ist, erklärt Krüger und liefert dafür vier Kriterien zur Überprüfung. Mit diesen können Podcasthörer überprüfen, ob dieser auch wirklich glaubwürdig ist.

Checkliste zum Überprüfen eines glaubwürdigen Podcasts.
Mehr von Anna-Maria Knaup

Zwei Institute der TU Dortmund sollen aufgelöst werden

Die Institute für Anglistik und Amerikanistik sowie für deutsche Sprache und Literatur...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.