Trump plante offenbar Militärschlag gegen den Iran

Offenbar in letzter Minute haben die USA einen geplanten Angriff auf den Iran gestoppt. Wie mehrere Medien berichten, habe Präsident Donald Trump bereits einem Luftschlag zugestimmt.

Flugzeuge und Schiffe seien bereits in der Luft gewesen, Schiffe hätten sich in Position gebracht. Die New York Times und die US-amerikanische Nachrichtenagentur AP berichten von heftigen Diskussionen der Regierung über einen möglichen Militäreinsatz. Warum aber Präsident Trump den Angriffsbefehl zurückgezogen hat, ist nicht bekannt.

Die Aktion wäre ein Vergeltungsschlag für den Abschuss einer US-Aufklärungsdrohne am Freitag gewesen, den Präsident Trump als “großen Fehler” bezeichnet hatte. Laut der iranischen Regierung wurde die Drohne abgeschossen, weil sie sich im iranischen Luftraum befand. Die USA betonen hingegen, dass die Drohne in internationalem Luftraum unterwegs gewesen sei.

Nach dem Abschuss erteilte die US-Luftraumbehörde amerikanischen Fluggesellschaften ein Verbot. Diese dürfen vorerst nicht mehr über den vom Iran kontrollierten Luftraum über dem See-Gebiet fliegen. Mehrere internationale Fluggesellschaften, wie Lufthansa oder die australische Quantas, änderten danach ebenfalls ihre Flugrouten.

Ein Beitrag von
Mehr von Johannes Bauer
Der Fall Acosta: Wie Trump den Umgang mit Journalisten verändert
Der CNN-Reporter Jim Acosta hat seine Akkreditierung für das Weiße Haus zurück....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.