Lkw rammt in Limburg mehrere Autos: Motiv weiterhin unklar

Am Montagnachmittag hat ein Mann mit einem gestohlenen Lkw in mehrere Autos gerammt und so neun Menschen verletzt. Die Motive sind noch unklar – einige Medien berichten von einer möglichen Einstufung der Tat als Terrorakt. Eine offizielle Bestätigung seitens der Behörden gab es allerdings noch nicht.

Der mutmaßliche Täter – nach Informationen des SWR ein 32-Jähriger – riss den eigentlichen Besitzer des Lkws an einer roten Ampel aus seinem Fahrzeug und fuhr nur wenige hundert Meter weiter auf die vor ihm stehenden Autos auf. Die Behörden raten allerdings vor vorschnellen Spekulationen über Identität und Motiv ab. Es sei noch zu früh für Wasserstandsmeldungen zur Motivlage, sagte Alexander Badle von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Auch auf Twitter warnte die Polizei: „Trolle oder wilde Spekulationen braucht niemand.“

Die Polizei schloss die Spurensicherung vor Ort in den frühen Morgenstunden ab und schleppte den Lkw für weitere Untersuchungen ab. Auch wenn der vermeintliche Fahrer laut Augenzeugen nach der Tat mehrmals „Allah“ gesagt habe, seien noch keine klaren Angaben zum Motiv möglich, so die Polizei. Ebenso sei noch nicht geklärt, ob die Spuren auf einen Unfall oder einen Anschlag hindeuten.

Mehr von Torben Kassler

Anzeigen für Nazi-Gegner bei rechtsextremer Demonstration in Dortmund

Am Montagabend sind wieder Rechtsextreme durch den Dortmunder Norden gezogen. Es war...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.