Prinz Harry und Herzogin Megan ziehen sich zurück

Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen in Zukunft einen Großteil ihrer royalen Verpflichtungen aufgeben und finanziell unahängig werden. Sie verbreiteten eine Erklärung über ihre Website und ihren Instagram-Account.

„Wir wollen als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurücktreten und arbeiten, um finanziell unabhängig zu werden“, schrieb das Paar in der Erklärung. In Zukunft wollen die beiden sowohl in Großbritannien als auch in Nordamerika leben, hieß es darin. Das Paar erhoffe sich durch den Rückzug aus dem Britischen Königshaus genügend Raum für die Familie und seine Wohltätigkeitsarbeit zu finden.

Ihren Pflichten gegenüber der Königin und den Commonwealth-Staaten wollten sie weiter nachkommen. Dafür würden sie mit der Queen, dem Prinzen von Wales – Thronfolger Charles – und dem Herzog von Cambridge – Harrys älterem Bruder William – zusammenarbeiten.
Der Buckingham Palace sei laut dpa-Informationen über den Rückzug nicht vorab informiert worden. In einer kurzen Stellungnahme des Palastes heißt es, der Herzog und die Herzogin von Sussex seien noch in einem «frühen Stadium». Man habe Verständnis für ihren Wunsch, sich zu verändern, «aber dies sind komplizierte Angelegenheiten, die Zeit brauchen, um sie zu bearbeiten».

Zuletzt waren Prinz Harry und Herzogin Megan kritisiert worden, da sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatten.

Mehr von Sophia Eickholt

Sexuelle Übergriffe: „Warum hast du ihn nicht angezeigt?“

Die meisten sexuellen Übergriffe auf Studentinnen finden im engeren Umfeld statt. Die...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.