Falscher Alarm in der Zentralbibliothek der TU Dortmund

Wegen eines versehentlich ausgelösten Feueralarms musste am Dienstagmorgen die Zentralbibliothek der technischen Universität Dortmund geräumt werden. Gegen neun Uhr deaktivierten Elektriker bei der Installation neuer Deckenlampen die Sensoren der Rauchmelder und lösten so den Alarm aus.

Die Feuerwehr konnte bereits nach kurzer Zeit ausschließen, dass es sich um einen tatsächlichen Brand handle, so eine Pressesprecherin der Hochschulkommunikation. Gegen 9.30 Uhr konnten die Studierenden wieder zurück in die Bibliothek.

Mehr von Torben Kassler

Corona-Krise: Job weg – und jetzt?

Viele Studierende können wegen der Corona-Krise ihren Nebenjobs nicht nachgehen. Nina und...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.