Corona: Beratungen über weitere Lockerungen

Bund und Länder beraten am Mittwoch über weitere Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen. Laut der Beschlussvorlage, die der Presseagentur Dpa vorliegt, sind bald sogar wieder Vorlesungen und der Besuch im Fitnessstudio möglich, allerdings unter Auflagen.

Die Bundesländer sollen die Lockerungen nach den örtlichen Infektionszahlen und lokaler Besonderheiten selbstständig aufheben, das betrifft auch das Kontaktbeschränkungen. Auch eine Rückkehr zum Vorlesungsbetrieb an den Hochschulen wird dort explizit erlaubt, allerdings mit den bekannten Schutzmaßnahmen: Hände waschen, Abstand halten, Maske tragen. Auch Discos, Fitnessstudios und andere Sportstätten und Restaurants können so in Eigenverantwortung der Länder wieder öffnen.

Männer-Profifußball kann wieder losgehen

Beim Fußball soll es bald weitergehen, allerdings müssen alle Spieler vor Spielbeginn in eine zweiwöchige Quarantäne, zum Beispiel in ein Trainingslager. Ein genaues Datum für den Bundesligastart steht nicht in der Beschlussvorlage. Die Spiele sollen jedoch ohne Zuschauer stattfinden, weil Großveranstaltungen immer noch bis zum 31. August verboten sind.

Lockerungen sind aber an Auflagen geknüpft

Die Lockerungen sind in der Beschlussvorlage an eine Bedingung geknüpft: Sobald es in einem Land innerhalb von sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gibt, müssen die Lockerungen dort wieder zurückgenommen werden. Aktuell gibt es in Deutschland laut Johns Hopkins Universität insgesamt etwa 7.000 Neuinfektionen pro Woche, was in etwa 8,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern entspricht.

Mehr von Julian Beuter

Kommentar: Die Corona-Lockerungen gehen zu schnell

NRW hebt gerade viele Lockerungen in der Corona-Pandemie wieder auf. Unserem Autor...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.