Nations League: Deutschland verliert gegen Spanien 0:6

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat am Dienstagabend in Sevilla eine harte Niederlage gegen Spanien kassiert. Am Ende stand es 0:6 – die größte Pleite seit 89 Jahren. Damit hat Deutschland die Chance auf die Finalrunde der Nations League verpasst.

“Heute haben wir gesehen, dass wir nicht so weit sind, wie wir geglaubt haben”, stellte Trainer Joachim Löw am Dienstagabend (17.11.) fest. Die spanische Nationalmannschaft zuletzt sieglos gegen die Schweiz und die Ukraine war den deutschen in jeder Phase des Spiels überlegen. Besonders in der Abwehr offenbarten sich laut Löw große Schwierigkeiten: “Wenn ich sage, dass alles schlecht war, dann meine ich das auch so.”

Auf spanischer Seite dagegen nur lobende Worte. Nationaltrainer Luis Enrique spricht von einem der besten Spiele seiner Mannschaft. “Das Spiel lief perfekt. Alle haben sich eingebracht und ins Schwarze getroffen.”

Die Pleite wird der deutschen Nationalelf wohl noch bis in das EM-Jahr 2021 anhaften. Auch Bundestrainer Löw gerät immer stärker in die Kritik, zumal bereits die vorherigen Länderspiele durchwachsen liefen (drei Siege, vier Unentschieden). DFB-Direktor Oliver Biefhoff betonte jedoch, dass er Löw weiterhin uneingeschränkt vertraue und den von Löw gewählten Weg “bis einschließlich der EM” mitgehen werde.

Mehr von Stella Hesch

Welttoilettentag: Wenn der Gang zum stillen Örtchen zum Problem wird

Der Welttoilettentag mag erstmal skurril klingen, ist aber alles andere als das....
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.