RKI meldet fast 700 Todesfälle – Krisengipfel in NRW über mögliche Impfungen

Das Robert-Koch-Institut hat heute 698 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gemeldet. Das ist der zweithöchste Wert seit dem Ausbruch der Pandemie.

Die Gesundheitsämter übermitteln mit 698 neuen Todesfällen dem Robert-Koch-Institut den zweithöchsten Wert seit Ausbruch der Pandemie. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist mit 26.923 weiterhin angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die angibt, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich mit dem Corona-Virus infizieren, sank nur leicht auf 179,2. Damit liegt sie aber noch weit entfernt von der politisch definierten Zielmarke von 50 Neuinfektion pro 100.000 Einwohnern.

Gestern Abend teilte Gesundheitsminister Jens Spahn mit, dass ab dem 27. Dezember mit Corona-Impfungen gestartet werden kann. Heute berät die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in einem Krisengipfel über den Fahrplan von möglichen Corona-Impfungen. Die Entscheidungen kannst du hier nachlesen.

Ein Beitrag von
Mehr von Julian Hirmke
China feiert Rückkehr seiner Mondsonde – mit Gesteinsproben
China hat heute Nacht nach vier Jahrzehnten wieder Mondgestein zur Erde geholt....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.