Dortmunder Polizei testet Taser

Im Januar beginnt der Einsatz von Tasergeräten im Streifendienst der Polizei in Dortmund. Das Pilotprojekt startet in insgesamt vier Polizeidienststellen in NRW.

Bisher wurden Taser in NRW nur von Spezialeinsatzkommandos verwendet. Nun sollen 60 Geräte wechselweise von etwa 400 Beamt*innen im Streifendienst getestet werden. Neben Dortmund sind auch die Polizeidienststellen in Düsseldorf, Gelsenkirchen und im Rhein-Erft-Kreis dabei.

Mit dem verwendeten Taser kann das Gegenüber zunächst durch einen Laser anvisiert werden. Metallpfeile an Drähten sorgen dann dafür, dass der/die Beschossene von kurzen Stromimpulsen mit sehr hoher Spannung außer Gefecht gesetzt wird. Die Beamt*innen wurden für den Umgang mit den Tasern geschult.

Das Pilotprojekt läuft zunächst bis März 2022, danach wird entschieden, ob Taser zukünftig flächendeckend in NRW eingesetzt werden sollen. Im Bundesland Rheinland-Pfalz werden Taser bereits seit 2018 eingesetzt.

 

Ein Beitrag von
Mehr von Emily Megger
Tschechiens Präsident beleidigt Transmenschen und sorgt für Empörung
Tschechiens Präsident Milos Zeman hat Transmenschen kritisiert und beleidigt. Die "Transgender-Leute" seien...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.