Nach schwerem Unfall: Polizei kündigt Kontrollen auf A2 an

Bei einem schweren Unfall an einem Freitagnachmittag (25. Juni) sind zwei Menschen gestorben, drei weitere schwer verletzt worden. Nun hat die Polizei verschärfte Kontrollen angekündigt. Geplant ist die Errichtung von Blitzern sowie weitere Maßnahmen.

Auf der A2 bei Dortmund kommt es häufig zu Unfällen. Die Polizei will daher ab sofort an der Strecke täglich blitzen. Langfristig sollen weitere Maßnahmen folgen, um den Unfallschwerpunkt zu entschärfen. “Die Ergebnisse der Tempo-Messungen und die vielen Unfälle mit Verletzten und Todesopfern zeigen, dass wir in diesem Bereich verstärkt auf das Unfallrisiko durch zu hohe Geschwindigkeit hinweisen und die Geschwindigkeit reduzieren müssen – mit dem Ziel, weitere Unfälle zu vermeiden“, erklärt Manfred Blunk, Leiter der Autobahnpolizei in Kamen.

Der Unfall am Freitag ereignete sich nahe dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest. Ein Lkw durchbrach die Mittelleitplanke und raste in den Gegenverkehr. Bei den beiden verstorbenen Unfallopfern handelt es sich um einen Familienvater (59) aus Herten und einen 34-jährigen Mann aus Kevelaer.

 

Ein Beitrag von
Mehr von Cedric Schäfer
Die Dortmunder Tuning-Szene: Wie das Raser*innen-Problem ein Hobby zugrunde richtet
Dortmund hat ein Problem mit Raser*innen: Trotz Straßensperrungen und Geschwindigkeitskontrollen kommt es...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.