Österreichs Ex-Kanzler Kurz zieht sich aus der Politik zurück

Der österreichische Ex-Kanzler Kurz legt sein Amt als Parteichef der ÖVP nieder. Sein Nachfolger könnte Innenminister Karl Nehammer werden.

Österreichs ehemaliger Kanzler Sebastian Kurz zieht sich vollständig aus der Politik zurück. Das haben Vertraute von Kurz den österreichischen Zeitungen „Krone“ und „Heute“ mitgeteilt.

Grund für den Rücktritt soll die Geburt von Kurz‘ Sohn letzte Woche sein. Durch sein Kind habe es „klick gemacht“, sagten Vertraute von Kurz der „Krone“. Donnerstagmittag (02.12.) will der Ex-Kanzler seine Entscheidung in einer Pressekonferenz öffentlich machen.

Kurz hatte bereits im Oktober seinen Posten als Kanzler Österreichs niedergelegt. Grund dafür waren Korruptionsvorwürfe. Das Amt des Parteioberhaupts der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) hat er allerdings bis heute weiter ausgeübt.

Als Nachfolger von Kurz als Parteichef wird der Innenminister Karl Nehammer gehandelt.

Ein Beitrag von
Mehr von Samantha Hofmann
Kurier: TU will 100.000 Kilometer-Marke beim Stadtradeln knacken
Die Aktion Stadtradeln will Dortmund zum Radfahren animieren. Für das Klima und...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.