Dortmund: Falsche Strafzettel an Autos gefunden

Am Wochenende haben mehrere Autofahrer*innen in der Dortmunder Nordstadt gefälschte Strafzettel an ihren Autos entdeckt. Die Polizei bestätigt: Es handelt sich um eine Betrugsmasche. 

Die Zahlungsaufforderungen sahen für die Anwohner*innen verdächtig und falsch aus. Für das verbotswidrige Parken wurde auf den gefälschten Zetteln eine Strafzahlung von 55 Euro verlangt. Die Betrüger*innen benutzen dabei das offizielle Logo der Polizei NRW. Allerdings waren im Text einige Rechtschreibfehler zu erkennen.

Bisher wurden die Strafzettel in Bereich der Uhlandstraße, Krimstraße, Zimmerstraße, Brüsseler Straße und dem Kiepeweg gefunden. Wer ähnliche Strafzettel am eigenen Auto entdeckt, soll diese umgehend bei der Polizei melden.

Ein Beitrag von
Mehr von Mounzer Iskif
KURT – Aktuell: 07.07.2022
Die Pflegekräfte an den Unikliniken in NRW sind seit Wochen im Streik....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.