Kokerei Hansa: Neue Veranstaltungshalle soll entstehen

Auf dem Gelände der Kokerei Hansa soll eine große Veranstaltungshalle für mehr als 1000 Menschen entstehen. Die Industriedenkmalstiftung kündigte an, dass schon im nächsten Jahr auch gehobene Gastronomie an dem Denkmal angeboten werden soll.

Nach Angaben der Industriedenkmalstiftung lägen die Baugenehmigungen dafür schon vor. Durch Erlebnisgastronomie, Biergarten, Showküche und Bistro soll die Kokerei zu einem modernen Ort werden. Die historischen Gastiefkühlanlagen und das Salzlager der ehemaligen Kokerei werden dann für den Bau umgenutzt. Die neuen Pläne sollen das Denkmal laut Radio 91.2 für die Internationale Gartenausstellung der Metropole Ruhr 2027 qualifizieren.

65 Jahre lang war die Kokerei in Betrieb. Nach der Stilllegung 1992, gehört die Kokerei seit 1995 zur Industriedenkmalstiftung. So konnte verhindert werden, dass die 10,7 Hektar große Anlage abgerissen wird. Heute ist das Gelände ein Besichtigungsort für Besucher*innen.

Ein Beitrag von
Mehr von Lea Hollender
Gefängnis Fruchtbarkeit: Wenn sich junge Frauen für die Sterilisation entscheiden
Seit wenigen Monaten ist Lisa jetzt sterilisiert. Die 27-Jährige will keine Kinder,...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.