Deutscher ISS-Astronaut Maurer auf die Erde zurückgekehrt

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer ist auf die Erde zurückgekehrt. 177 Tage hatte er auf der internationalen Raumstation ISS verbracht.

Der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) führte auf der ISS gut 100 Experimente in den Bereichen Physik, Biologie, Medizin und Künstliche Intelligenz durch. Die Resultate der Experimente würden dazu beitragen, irdische Probleme noch besser verstehen zu können, sagte die Vorstandschefin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Anke Kaysser-Pyzalla. Neben den Experimenten hatte Maurer während seiner Zeit im All auch an Reparatur- und Wartungsarbeiten an der ISS mitgewirkt.

Am Freitagmorgen (06.05.) landete Maurer zusammen mit drei US-amerikanischen Astronaut*innen in einer Kapsel vor der Küste Floridas. Noch am selben Tag wird der 52-Jährige zurück in seiner Heimat Köln erwartet. Maurer war der 600. Mensch und zwölfte Deutsche im All.

Ein Beitrag von
Mehr von Henning Middeldorf
Julian Assange: Nun droht ihm doch die Auslieferung
Ein Berufungsgericht in London hat die Ablehnung des US-Auslieferungsantrags für Julian Assange...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.