Deutschland steht vor nächster Hitzewelle

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer Hitzewelle. Deutschland stehen in den nächsten Tagen überdurchschnittlich heiße Temperaturen mit Höchstwerten von 25 bis 30 Grad und mehr bevor. Das kann gesundheitliche Risiken bringen.

Besonders in der kommenden Woche gebe es eine extreme Wärmebelastung. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert in einem der Wettermodelle bis zu 45 Grad Celsius nächste Woche Dienstag (19. Juli) in NRW. Wetterexpert*innen relativieren diese Aussichten aber: Man könne nicht genau vorhersagen, wie stark und lang die Hitzewelle tatsächlich wird.  Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnte schon am Wochenende vor Gesundheitsgefährdungen.

Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts sind in den letzten Sommern von 2018 bis 2020 mehr Menschen aufgrund von Hitze gestorben. Meistens haben Hitzetodesopfer andere Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Beschwerden, die sich mit den heißen Temperaturen verstärken.

Erst Mitte Juni erlebte Deutschland und Mitteleuropa die letzte Hitzewelle. Temperaturen über 35 Grad Celsius wurden großflächig gemessen. Laut Deutschem Wetterdienst sei das im Juni außergewöhnlich früh. Der bisherige Hitzerekord in NRW wurde Mitte Juli 2019 mit 41 Grad Celsius in Duisburg gebrochen.

Ein Beitrag von
Mehr von Ellen Waldeyer
Deutscher Astronaut fliegt ins Weltall
Nach mehrfacher Verschiebung des Einsatzes ist der deutsche Ingenieur Matthias Maurer am...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.