Nach Schwangerschaftsabbruch bei Zehnjähriger: US-Behörden ermitteln gegen Ärztin

Im US-Bundesstaat Indiana befasst sich der Generalstaatsanwalt mit dem Fall mit einer Ärztin, die einen Schwangerschaftsabbruch bei einer Zehnjährigen vornahm. Für die Abtreibung ist das junge Vergewaltigungsopfer von Ohio nach Indiana gereist. 

Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass die Medizinerin den Schwangerschaftsabbruch nicht korrekt gemeldet haben könnte. In einem solchen Fall drohe ihr die Entziehung der Lizenz. Im Bundesstaat Indiana sind dem Generalstaatsanwalt zufolge Abtreibungen meldepflichtig. Die Vorwürfe wies die Ärztin über ihren Anwalt zurück. Als Sprecherin des Weißen Hauses äußert sich zu Karine Jean- Pierre dem Fall: „Ermittlungen gegen eine Ärztin, die einem zehnjährigen Vergewaltigungsopfer zu einer legalen Abtreibung verholfen hat. Das ist extrem.“

Ohnehin sorgt der Fall für Aufsehen in den USA. Einem 27-Jährigen wird die Vergewaltigung eines zehnjährigen Mädchens vorgeworfen. Zur Festnahme des Täters kam es bereits am Dienstag und er gestand die Tat gegenüber den amerikanischen Justizbehörden. In Folge der Vergewaltigung stellte man bei dem Mädchen eine Schwangerschaft fest. Legale Abtreibungen sind allerdings nach dem Urteil des Supreme Courts vom 24. Juni im Bundesstaat  Ohio verboten worden. Daher die Reise in das benachbarte Indiana.

US-Präsident Joe Biden sprach vergangene Woche über den Fall des Mädchens. Er stellte neue Maßnahmen zum Schutz des Rechts auf Schwangerschaftsabbrüche vor. Biden erklärte: „Stellen Sie sich vor, wie es ist, dieses kleine Mädchen zu sein.“ Zur Reform soll es kommen, da es nach der Entscheidung des Supreme Courts kein Bundesgesetz für Abtreibungen mehr gibt. Bundesstaaten entscheiden jetzt selbst. Einige Bundesstaaten schränken dieses Recht jetzt ein. In Ohio sieht das Gesetz jetzt nur noch Ausnahmen des Verbots einer Abtreibung nach sechs Wochen vor, wenn das Leben der Mutter bedroht ist. Nicht aber in Fällen von Vergewaltigung und Inzest.

Ein Beitrag von
Mehr von Janina Röttger
#Asylzoff: Erst Streit, dann Einigung und jetzt wieder Streit?
CDU und CSU haben eine Einigung im Asylstreit erzielt. Ob es endlich...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert