Kultur & Sport

Halloween. Foto: pixabay.com/myriam-fotos

Noch zwei Tage bis Halloween – Zeit für ein paar Fakten

Von

Am Donnerstag den 31. Oktober ist Halloween. In der Nacht zum 1. November herrscht bei vielen Angst und Schrecken. Kostüme, Süßigkeiten, Kürbisse und Partys werden die Abendstunden bestimmen. Daher haben wir für euch ein paar Fakten zusammengefasst.

Andere Perspektive: Wie drei Leute unter der Erde arbeiten

Von

Der Bergbau hat das Ruhrgebiet groß gemacht. Heute ist die Zahl der Bergleute im Steinkohlebergbau hier von mehr einer halben Million Menschen auf null gesunken. Trotzdem gibt es auch heute noch Menschen, die unter der Erde arbeiten – in unterschiedlichsten Berufen. Kurt stellt drei von ihnen vor.

Foodsharing: Lebensmittel retten in Dortmund

Von

Weltweit werden jedes Jahr 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel verschwendet. Dagegen geht der Verein foodsharing e.V. aktiv vor. Die Mitglieder holen überschüssige Lebensmittel bei Betrieben ab und versuchen die Gesellschaft mit verschiedenen Aktionen für die Verschwendung zu sensibilisieren. Aber wie weit ist die Initiative schon in Dortmund verbreitet?

Nachts sahnt die Gema ab

Von

Die GEMA-Abgaben werden immer dann fällig, wenn Musik öffentlich wiedergegeben wird. Wer unter den Gebühren leidet? Clubs. Viele müssen schließen, wie zum Beispiel das Studio in Essen – Perspektiven auf die umstrittene Gebühr.

Bis es nicht mehr geht

Von

Nur Fitness hat ihm nicht gereicht. Beim Bodybuilding gibt Patrick alles. Zum zweiten Mal wird sich der 25-Jährige im nächsten Jahr auf der Wettkampfbühne messen. In der Vorbereitung fordern Training und Ernährung einen hohen Einsatz.

Ziel: Paralympics – vom Rollstuhl aufs Surfbrett

Von

Schon von Geburt an stehen Johannes Grassers Muskeln unter zu hoher Spannung. Mit dieser Behinderung müsste der 30-Jährige laut seinen Ärztinnen und Ärzten eigentlich den ganzen Tag im Bett liegen. Doch Johannes hat gekämpft. Anfang Juni hat er an den Hochschulmeisterschaften im Wellenreiten teilgenommen.