borussia dortmund

Sierau: Fußball-Revierderby soll nicht in Gruppen geschaut werden

Von

Das Revierderby in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 soll nicht in großen Ansammlungen geschaut werden. Dazu rief Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau in einer Pressekonferenz am Mittwoch auf. Am Samstag treffen die beiden Erzfeinde um 15.30 Uhr am ersten Spieltag nach der Corona-Zwangspause aufeinander.

Bundesliga-Start ab 9. Mai möglich

Von

Nach einer mehrwöchigen Pause könnte die Fußball-Bundesliga am 9. Mai wieder starten. Das haben Bayerns Ministerpräsident Söder und NRW-Ministerpräsident Laschet in einem Gespräch mit “Bild-TV” angedeutet.

Neuer Millionen-Deal für den BVB

Von

Borussia Dortmund hat seinen Ausrüstervertrag mit Puma bis 2028 verlängert.  Die neue Vereinbarung gilt ab dem 1. Juli 2020 und ersetzt die alten Bedingungen, bestätigte der Fußball-Erstligist am Donnerstag.

Polizeigewalt gegen BVB-Fans: Staatsanwaltschaft ermittelt nun

Von

Nach dem Revierderby am 26. Oktober 2019 kam es am Dortmunder Hauptbahnhof zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und BVB-Fans. Dabei wurde unter anderem ein BVB-Fanhelfer druch einen Bundespolizisten schwer im Gesicht verletzt. Die Dortmunder Staatsanwaltschaft soll die Vorfälle jetzt untersuchen.

Fake-Plakate des BVB gegen Rechts aufgehängt

Von

Am Wochenende haben Unbekannte gefälschte BVB-Plakate gegen Rechts aufgehangen. In Plakatvitrinen in der Innenstadt wurden Spieler und Funktionäre des Bundesligisten mit gefälschten Aussagen wie “Lieber die Meisterschaft an Bayern verlieren als Dorstfeld an die Nazis” zitiert.

Nach Revier-Derby: Polizei zieht Bilanz

Von

Beim Revier-Derby am vergangenen Samstag (27. April) kam es zu zahlreichen Ausschreittungen zwischen Dortmund- und Schalkefans. Auch ein BVB-Spieler wurde angegriffen. Problemfans müssen nun mit juristischen Folgen rechnen.