Beschäftigungsrekord in Dortmund

Die Agentur für Arbeit veröffentlichte kürzlich die Beschäftigungszahlen für Dortmund. Bereits Ende März gab es so viele sozialversicherungspflichtig Beschäftigte wie noch nie zuvor.

230.765 Arbeitnehmer in Dortmund sind ein neuer Rekord für die Stadt. Damit waren 2017 rund 8.000 Personen mehr erwerbstätig als im vergangenen Jahr. Dortmund steigere sich immer mehr zum „Oberzentrum zwischen Ruhrgebiet und Westfalen“, findet Pascal Ledune, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. Insbesondere sei dies bei Gesundheit, Digitalisierung, Technologie und Dienstleistungen der Fall. Ein guter Schritt in Richtung Zukunft stelle zum Beispiel das neue Pflegeschulzentrum oder die Sparkassenakademie dar. Ledune rechnet außerdem mit weiterem Wachstum, beispielsweise durch das künftige Weihnachtsgeschäft.

Mit einem Plus von 3,7 Prozent liegt Dortmund sowohl über dem Landesniveau als auch über dem Bundesniveau. In NRW gibt es lediglich einen Beschäftigungsanstieg von 2,2 Prozent und auf Bundesebene von 2,4 Prozent.

Mehr von Malin Annika Miechowski

Spielemesse 2017 in Essen: Die Würfel rollen weiter

Egal ob Klassiker wie Monopoly und Kniffel oder ganz neue Spiele. Auf...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.