SPD startet erneut Ausschlussverfahren gegen Sarrazin

Die SPD startet den dritten Vesuch den früheren Berliner Finanzsenator und umstrittenen Autor Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen.

Der SPD-Parteivorstand hat heute entschieden ein neues Parteiordnungsverfahren gegen Sarrazin einzuleiten. Das teilte der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute auf Twitter mit. Die Untersuchungskommission sei zu dem Entschluss gekommen, dass die Thesen Sarrazins nicht mit den Grundsätzen der SPD vereinbar seien und er der Partei einen schweren Schaden zufügt. Im August hatte die SPD-Spitze Sarrazin aufgefordert, die Partei freiwillig zu verlassen, nachdem er sein islamkritisches Buch „Feindliche Übernahme“ vorgestellt hatte. Zusätzlich wurde eine Untersuchungskommission beauftragt, das Buch sowie sein sonstiges Handeln zu prüfen. Nun soll der Autor aus der SPD ausgeschlossen werden.

Ein Beitrag von
Mehr von Rebecca Zöller
NRW bewirbt sich für Olympia 2032
Die Olympischen Spiele sollen 2032 in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Am Montag hat Sportmanager...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert