„Dortmunder Legenden“-Konzert mit Studierenden der TU Dortmund

Das Sinfonische Blasorchester (SBO) der TU Dortmund gibt am Montagabend ein Konzert in der Reinoldikirche am Ostenhellenweg.

Im Mittelpunkt der Aufführung stehen die Werke von Gerard Bunks, dem letzten Organisten der Kirche vor ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Dafür hat das SBO eines seiner Orgelwerke für Bläser umschreiben lassen und wird es an diesem Abend zum ersten Mal aufführen.

In dem 2001 gegründeten Ensemble spielen Studierende aller Fakultäten zusammen mit Dozenten, Lehrbeauftragten, ehemaligen Studierenden und externen Musikern. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist kostenfrei.

Mehr von Annina Häfemeier

Mehr chronisch kranke Kinder in NRW

Chronische Krankheiten treten bei Kindern in Nordrhein-Westfalen vergleichsweise oft auf. Das besagt...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.