Zwei Institute der TU Dortmund sollen aufgelöst werden

Das Institut für deutsche Sprache und Literatur sowie das Institut für Anglistik und Amerikanistik der TU Dortmund sollen aufgelöst werden. Das geht aus einer E-Mail der Fachschaft für Anglistik und Amerikanistik hervor, die am Freitag (5. April) verschickt wurde. Demnach soll die Auflösung der Institute für die Studierenden jedoch nicht zu spüren sein. 

In der E-Mail der Fachschaft für Anglistik und Amerikanistik heißt es, dass sich die Institute für Anglistik und Amerikanistik sowie für deutsche Sprache und Literatur mit „sofortiger Wirkung“ auflösen. Eine offizielle Stellungnahme vonseiten der Institute oder der Pressestelle der TU Dortmund gab es am Montagmorgen (8. April) auf Anfrage der Redaktion jedoch nicht.

Die Fachschaft für Anglistik und Amerikanistik berichtet in ihrer E-Mail, dass die Institute zwar aufgelöst, aber nicht geschlossen werden. Das bedeute, dass nur die innere Struktur der Institute aufgelöst werde. Dadurch würden dann unter anderem die Internetseiten aus dem Netz genommen. Die Professuren und Kurse bestünden aber weiterhin. Die Auflösung solle für die Studierenden kaum spürbar sein, so die Hoffnung der Fachschaft.

Am Mittwoch, 10. April, tagt der Fakultätsrat. Dann treffen sich Fachschaft und Dekan und es soll weitere Informationen geben.

Ein Beitrag von
Mehr von Anna-Maria Knaup
Kevin Großkreutz ist neuer Co-Trainer beim VfL Kemminghausen
Der ehemalige BVB-Spieler Kevin Großkreutz ist Co-Trainer beim VfL Kemminghausen. Am Wochenende...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.