Ukrainer wählen Wolodymyr Selensky zum Präsidenten

In der Ukraine wurde am Sonntag der neue Präsident Wolodymyr Selensky gewählt. Der abgewählte Präsident, Petro Poroschenko, erkannte seine Niederlage an, so der Spiegel.

Mit mehr als 73 Prozent der Stimmen wurde der Politikneuling und ehemalige TV-Comedian Wolodymyr Selensky in einer Stichwahl zum neuen Präsidenten gewählt. Sowohl das Ergebnis, als auch die Art, wie Selensky seinen Wahlkampf gestaltet hatte, gelten als historisch. So hatte sich der 41-Jährige über die sozialen Medien vor allem als Antipolitiker präsentiert und nannte sich in einem TV-Duell mit Petro Poroschenko das „Ergebnis von dessen Fehlern und Versprechungen“.

Bei seiner ersten Pressekonferenz in Kiew zeigte sich Selensky souveräner und überlegter als nach der ersten Wahlrunde, berichtete der Spiegel. Selensky kündigte an, bald in den Westen zu reisen, denn dort sei mehrheitlich Poroschenko gewählt worden. Er betonte, dass die Ukraine ein „geeintes Land“ sei. Ebenso wie Poroschenko steht Selensky für eine deutliche West-Orientierung der Ukraine.

Im ersten Wahlgang am 31. März war Selensky mit etwas mehr als 30 Prozent der Stimmen klar vorn, verfehlte aber die absolute Mehrheit. Deshalb musste er am vergangenen Sonntag in einer Stichwahl gegen Amtsinhaber Poroschenko antreten, der im ersten Wahlgang etwas weniger als 16 Prozent der Stimmen bekommen hatte. Der Tag der Amtseinführung Selenskys erfolgt spätestens am 3. Juni und wird in den nächsten Wochen vom Parlament festgelegt.

Mehr von Fabienne Rink

Festnahme nach Tod einer Journalistin in Nordirland

Nach der Tötung einer 29-jährigen Journalistin in Nordirland hat die Polizei jetzt...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.