Corona: Österreich lockert die Reisewarnung für NRW

Österreich hat die Reisewarnung für NRW größtenteils zurückgenommen. Seit Mitternacht wird nur noch vor Reisen in den Kreis Gütersloh gewarnt. Wer aus dem Kreis Gütersloh in Österreich einreisen will, muss einen negativen Corona-Test vorlegen. 

Die Einreiseregel ist am Montag (29. Juni) in Kraft getreten. Der negative Corona-Test darf demnach nicht älter als 48 Stunden sein. Das teilte der österreichische Gesundheitsminister Anschober im ORF mit. Damit verhalte man sich analog zu den deutschen Bestimmungen.

Der Kreis Gütersloh ist von einem besonderen schweren Ausbruch der Corona-Pandemie beim Fleischkonzern Tönnies betroffen. Sobald im Kreis die Anzahl der Neuinfektionen unter die kritische Marke von 50 pro 100.000 Einwohner fällt, wolle die österreichische Regierung die Reisewarnung aufheben.

Mehr von Lilli Hiltscher

So funktioniert die neue Corona-Warn-App

Endlich ist die offizielle Corona-Warn-App für Deutschland vorgestellt worden. Damit soll die...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.