Unwetter im Ruhrgebiet: Hagel, Regen und Gewitter setzen die Straßen unter Wasser

Am Dienstag (28. Mai) zog ein Unwetter über Dortmund und das gesamte Ruhrgebiet. Hagel, Regen und Gewitter sorgten für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr.

Hier in Dortmund hat vor allem ein heftiges Gewitter die Straßen unter Wasser gesetzt. Medienberichten zufolge musste die Feuerwehr insgesamt zu 10 wetterbedingten Einsätzen ausrücken. In Dortmund-Wellinghofen schlug ein Blitz in einen Baum ein, der sofort anfing zu brennen. Bevor das Feuer aber weiter um sich greifen konnte, löschte die Feuerwehr den Brand. Busse und Stadtbahnen fuhren wie gewohnt weiter, aber in die Haltestellen Stadtgarten, Leopold- und Kampstraße drang Wasser ein. Das bestätigte ein Stadtwerke-Sprecher auf KURT-Nachfrage. An der TU Dortmund blieb laut Pressestelle alles ruhig.

Iin der Münsterstraße lief ein Supermarkt mit Wasser voll – das Dach konnte den Wassermassen nicht standhalten. Der Discounter bleibt erst einmal geschlossen, genau wie ein Supermarkt in Essen. Dort fielen sogar Deckenplatten herunter. Verletzt wurde aber in beiden Fällen niemand.

Ein Beitrag von
Mehr von Lena Heising
Luftverpestung fordert sieben Millionen Tote pro Jahr – Das könnt ihr dagegen machen
Sieben Millionen Tote pro Jahr wegen Luftverschmutzung: Zum Weltumwelttag warnt ein Experte...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.