Bundeswirtschaftsminister Altmaier stürzt von der Bühne: Digitalgipfel unterbrochen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist beim Digitalgipfel der Bundesregierung in Dortmund von der Bühne gestürzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, berichtet die Deutsche Presseagentur (dpa). Der Digitalgipfel wurde daraufhin unterbrochen.

Nachdem der 61-Jährige seine Auftaktrede beendet hatte, verlor er beim Abgang von der Bühne das Gleichgewicht und stürzte kopfüber auf den Hallenboden. Dabei verlor er laut Ruhr Nachrichten kurzzeitig das Bewusstsein. Inzwischen sei er aber wieder ansprechbar und habe sich bei den Rettungskräften bedankt. Die Teilnehmer mussten die Halle daraufhin verlassen. Gegen 11 Uhr wurde die Konferenz wieder fortgesetzt. Alle weiteren Programmpunkte mit dem Minister am Dienstag wurden abgesagt. Darunter ein gemeinsamer Rundgang mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Bei dem Gipfel in den Westfalenhallen diskutieren Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung über das Thema Digitalisierung. Interessierte können den Gipfel in einem Livestream verfolgen.

Ein Beitrag von
Mehr von Nino Wüllner
Polizeigewalt gegen BVB-Fans: Staatsanwaltschaft ermittelt nun
Nach dem Revierderby am 26. Oktober 2019 kam es am Dortmunder Hauptbahnhof...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.