Toter Junge in Bielefeld: Mädchen soll Halbbruder erstochen haben

Ein 15-jähriges Mädchen aus Detmold bei Bielefeld soll ihren drei Jahre alten Halbbruder mit einem Messer erstochen haben. Das hat die Polizei mitgeteilt. Angehörige fanden am Mitwochabend die Leiche des Jungen in der Wohnung der Familie. Von dem Mädchen fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Sie soll nach der Tat offenbar geflohen sein.

Die Polizei fahndete mit Hubschrauber und einer Hundestaffel nach dem Mädchen. Ein Zeuge gab schließlich den Hinweis, dass sich das Mädchen im benachbarten Lemgo aufhalten könnte. Dort wurde die mutmaßliche Täterin am Donnerstagvormittag festgenommen.

Aktuell ermittelt eine Mordkommission der Polizei Bielefeld. Die Leiche des Jungen wurde bereits obduziert, eine genauer Bericht steht noch aus. Zu den Hintergründen der Tat und dem Motiv des Mädchens ist noch nichts bekannt.

 

 

Mehr von Matthew Genest-Schön

180.000 Passagiere betroffen: Flugbegleiter bestreiken Lufthansa

Die Flugbegleitergewerkschaft "Ufo" bestreikt die Fluggesellschaft "Lufthansa". Der Streik läuft seit Mitternacht....
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.