USA: Repräsentantenhaus will Weltraumstreitkraft

Das US-Repräsentantenhaus beschließt den Aufbau einer Weltraumstreitkraft. Diese soll dazu dienen, „Amerikas Führungsrolle im Weltraum beizubehalten“.

Das US-Repräsentantenhaus hat der Schaffung einer US-amerikanischen Weltraumstreitkraft „Space Force“ am Mittwoch (11.12.2019) zugestimmt. Der Aufbau der „Space Force“ ist Teil eines Beschlusses über den Verteidigungshaushalt (NDAA). Dieser muss in der kommenden Woche vom Senat bestätigt werden. Insgesamt soll die „Space Force“ 738 Milliarden Dollar kosten.

Für die „Space Force“ sollen keine neuen Jobs geschaffen werden. Stattdessen soll die Weltraumstreitkraft von Soldaten der Luftwaffe gestellt werden. Neben Luftwaffe, Marine, Heer, Küstenwache und Marineinfanteriekorps wird die „Space-Force“ die sechste Teilstreitkraft des US-Militärs.

US-Präsident Donald Trump hatte den Plan zum Aufbau der „Space Force“ in einer Rede im Jahr 2018 angestoßen. Laut Vizepräsident Mike Pence sei der Beschluss des Repräsentantenhauses ein wichtiger Schritt, um „Amerikas Führungsrolle im Weltraum beizubehalten“.

Ein Beitrag von
Mehr von Isabel Böttcher
A Christmas Glosse: Ein Plädoyer für exzessiven Weinnachtsfilm-Konsum auf Netflix
Kitschig, oberflächlich und ewig dasselbe. Romantische Weihnachtsfilme haben keinen guten Ruf. Und...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.