Konservative gewinnen Parlamentswahl in Kroatien

In Kroatien haben die regierenden Konservativen die Parlamentswahl klar gewonnen. Die Wahlbeteiligung war niedrig. Grund dafür könnte laut Experten die Corona-Pandemie sein.

Nach Auszählung von knapp 90 Prozent der Stimmen, entfallen auf die konservative HDZ des Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic voraussichtlich 68 der insgesamt 151 Parlamentssitze. An die Sozialdemokraten gingen demnach 42 Mandate. Drittstärkste Kraft mit 15 Parlamentariern wäre somit die rechtspopulistische Heimatbewegung des Sängers Miroslav Skoro.

Zum ersten Mal in der Geschichte Kroatiens zieht auch eine grüne Partei ins Parlament ein. Das links-grünen Bündnis Mozemo kommt nach aktuellem Stand auf 7 Mandate. Für die Regierungsbildung wird Plenkovic auf eine der kleineren Parteien als Koalitionspartner angewiesen sein.

Die Wahl in Kroatien fand wegen Corona unter besonderen Auflagen statt. Für die 3,8 Millionen Wahlberechtigten galt eine Maskenpflicht. Wer abstimmen wollte, musste zudem einen eigenen Kugelschreiber mitbringen. Durch die strengen Hygiene-Auflagen war die Wahlbeteiligung wohl niedriger als bei der letzten Abstimmung. Sie lag bei 46 Prozent.

Mehr von Miguel Kaluza

Politik-Satire: Heute Show, morgen Gefahr?

Satire boomt. Formate wie die heute-show oder extra3 bestimmen den Blick junger...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.