20 Prozent mehr Impfdosen

Die Europäische Arzneimittel-Argentur (EMA) hat am Freitag die Erlaubnis erteilt, sechs Dosen aus einer Ampulle des Covid-Impfstoffs von Biontech/Pfizer zu entnehmen. Zuvor durften aus einer Ampulle nur Fünf gewonnen werden.

Aufgrund der Änderung ist es möglich 20 Prozent mehr Menschen mit der gleichen Menge Ampullen zu impfen wie bisher. Das Vorgehen sei umproblematisch, da die Hersteller die Ampullen überfüllt hätten, berichtet die DPA. Um in der Praxis auch wirklich eine Impfdosis mehr pro Ampulle gewinnen zu können, seien besondere Spritzen notwendig. Die Hersteller Biontech und Pfizer warnen davor, übriggebliebene Mengen verschiedener Ampullen zusammen als eigene Dosis zu verwenden.

Ein Beitrag von
Mehr von Nadine Müller
Lockdown Logbuch – Episode 3
Auch im Frühjahr 2021 befindet sich Deutschland noch immer im Corona-Lockdown: Die...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert